Rückbildungskurse in München

Rückbildungskurse in München

Du hast gerade Nachwuchs bekommen? – Herzlichen Glückwunsch! :)
Du möchtest nach Schwangerschaft und Geburt wieder etwas für deinen Körper tun? – Solltest du auch! ;) Denn nachdem Bauch, Beckenboden & Co. vor allem während der Geburt extrem beansprucht wurden, dauert es einige Zeit, bis sich der Körper wieder etwas erholt – von den Hormonen einmal ganz zu schweigen. Deinen Körper kannst du dabei am besten mit Gymnastik und Geduld unterstützen.

>> Termine und Anmeldung

Rückbildungsgymnastik hilft dir nicht nur, die beanspruchten Muskelgruppen wieder zu stärken, sondern hilft dir auch dabei, wieder aus dem Haus und unter Leute zu kommen. Nicht nur körperlich ein kleines 90-Minuten-Wohlfühlprogramm für dich – und damit ein kleiner Schritt in Richtung Normalität. Dabei kannst du Kurse tagsüber mit Baby und abends ohne Baby besuchen.

Übungen mit deinem Baby stärken zusätzlich die Bindung zu deinem Kind. Einige Übungen helfen deinem Baby auch bereits, Kontrolle über seinen Kopf zu bekommen und trainieren Arm- und Nackenmuskulatur. Gleichgewichtsübungen mit Baby helfen dabei, die Muskelbildung und die Koordination deines Kindes zu fördern.

Durch die Schwangerschaftshormone werden deine Muskeln weicher und das Becken weitet sich um mehrere Zentimeter. Deine Bauchmuskulatur wurde extrem gedehnt und sollte schonend und mit gezielten Übungen rückgebildet werden. Das Beckenbodentraining wirkt sich ebenfalls positiv auf deine Körperhaltung aus. Der Beckenboden trägt nämlich nicht nur deine Becken- und Bauchorgane, sondern hilft auch dabei, die Haltung von Wirbelsäule und Kopf zu stabilisieren und zu balancieren.

Der Rückbildungskurs beugt möglichen Spätfolgen durch die Schwangerschaft (Inkontinenz!) vor – die Kursgebühren werden deshalb von den meisten Krankenkassen übernommen. Erkundige dich deshalb rechtzeitig bei deiner Krankenkasse, ob der Kurs bezahlt wird, vor allem wenn du privat versichert bist.

Der ideale Zeitpunkt, um mit dem Kurs zu starten, ist 6 bis 8 Wochen nach der Geburt (nach einem Kaiserschnitt nach Rücksprache mit Arzt und Hebamme)

Kursziele & Kursinhalte

  • Muskelaufbau fördern
  • Stärkung und Stabilisierung von Rücken, Bauch und Beckenboden
  • Übungen zur Körperwahrnehmung und Entspannung
  • Positive Leistungssteigerung des gesamten Körpers
    (wieder fit werden!)
  • Einüben von ergonomischen Bewegungen für den Alltag
  • Erfahrungsaustausch mit anderen Mamas
  • Kräftigung und gezielte Entspannung
  • Übungen für zu Hause
Alle Übungen der Rückbildungskurse sollten auch zuhause regelmäßig durchgeführt werden
Alle Übungen der Rückbildungskurse sollten auch zuhause regelmäßig nachgemacht werden

Durch die Kleingruppen mit maximal 6 Teilnehmern kann ich individuell besser auf jeden einzelnen von euch eingehen.

Kursort

Die Kurse finden im Kursraum der Frauenarztpraxis Dr. Möller & Frauenarztpraxis Dr. Burckhardt direkt am Stachus statt.

Anschrift
Karlsplatz 4 | 2. Stock
80335 München

Teilnahmegebühr

  • Kurse tagsüber mit Baby 79,00 Euro (6 Kurseinheiten zu je 90 Min)
  • Kurse abends ohne Baby 89,00 Euro (6 Kurseinheiten zu je 90 Min)

Weitere Informationen

  • Bitte bequeme Kleidung und Socken anziehen (keine Turnschuhe im Kursraum)
  • Gymnastikmatten sind vorhanden

Termine & Anmeldung

Kurs / Nummer Zeitraum Uhrzeit Ort Verfügbarkeit  
Rückbildung mit Baby
#2019-04-1
Montag, wöchentlich
29.04. – 03.06. (6 Einheiten)
13:00 – 14:30 Uhr München – Stachus ausgebucht
Rückbildung mit Baby
#2019-04-2
Montag, wöchentlich
29.04. – 03.06. (6 Einheiten)
14:30 – 16:00 Uhr München – Stachus ausgebucht
Rückbildung ohne Baby
#2019-05-1
Mittwoch, wöchentlich
08.05. – 12.06. (6 Einheiten)
19:30 – 21:00 Uhr München – Stachus ausgebucht
Rückbildung mit Baby
#2019-06-1
Montag, wöchentlich
17.06. – 22.07. (6 Einheiten)
13:00 – 14:30 Uhr München – Stachus Noch 4 freie Plätze
Rückbildung mit Baby
#2019-06-2
Montag, wöchentlich
17.06. – 22.07. (6 Einheiten)
14:30 – 16:00 Uhr München – Stachus Noch 3 freie Plätze
Rückbildung ohne Baby
#2019-06-3
Mittwoch, wöchentlich
19.06. – 24.07. (6 Einheiten)
19:30 – 21:00 Uhr München – Stachus Noch 4 freie Plätze

Rückbildungskurs FAQs

Wozu brauche ich einen Rückbildungskurs?
Das Ziel ist es, deinen Körper zu stabilisieren. Durch die Schwangerschaft sind Beckenboden und Bauchmuskulatur extrem geschwächt und brauchen aktive Unterstützung.
Aber auch Geist und Seele brauchen nach den ersten Wochen im neuen Leben als Mama Ruhe und Zeit, um wieder Kraft zu tanken. In den Kursen machen Mamas gemeinsame Übungen unter meiner Anleitung, um den ganzen Körper zu trainieren und ihm wieder Kraft zu schenken. Der Austausch mit anderen Müttern rundet das Kurserlebnis ab.
Was macht man in einem Rückbildungskurs?
Man trainiert in erster Linie Bauch und Beckenboden. Jede Kurseinheit beginnt mit einer Einstimmung und leichten Dehn-Übungen. Durch die Schwangerschaft stehen die Bauchmuskeln weit auseinander (Rektusdiastase) und müssen jetzt wieder geschlossen werden. Wir trainieren erst die tiefen Bauchmuskeln, um den Körper zu stabilisieren. Die oberflächlichen Bauchmuskeln werden erst trainiert, wenn die Rektusdiastase geschlossen ist. Dies kontrolliere ich regelmäßig während den Kursen.
Was ist das besondere am Beckenboden?
Der Beckenboden ist ein spannender Teil unseres Körpers, weil er gegensätzlich arbeiten muss. Die meiste Zeit ist er stark und fest, um als stabile Basis unseren Körper und unsere Organe zu halten. Wenn wir aber zum Beispiel zur Toilette gehen, öffnet er sich. Er muss also auch flexibel und dynamisch sein.
Der Beckenboden besteht aus drei Muskelschichten: Die äußere Schicht bilden die Schließmuskeln, die sich um Harnröhre und After ziehen. Die mittlere Schicht verläuft quer und verbindet die beiden Sitzbeinhöcker. Die innere Schicht liegt oberhalb der beiden anderen, auf ihr sitzen die Organe. Im Zusammenspiel entsteht so eine Basis, die die Körpermitte stabilisiert und die Bauchorgane in der richtigen Lage hält. So sorgt er auch dafür, dass wir Urin und Stuhl halten können und in der Schwangerschaft zusätzlich ein Baby tragen können.
Nach der großen Belastung in der Schwangerschaft dehnt er sich bei der Geburt und ist nach diesen Strapatzen erst mal erledigt. Jetzt muss er aktiv gestärkt werden, sonst kommt es leicht zu einer sogenannten Belastungsinkontinzenz – davon spricht man, wenn man z.B. beim Husten oder Lachen kleine Mengen Urin verliert.
Wann besuche ich den Rückbildungskurs?
Etwa sechs bis acht Wochen nach der Geburt ist eine gute Faustformel. Wichtig ist, dass sich der Beckenboden schon ein bisschen stabilisiert hat. Am besten wartet man auf das positive Ergebnis der ersten gynäkologischen Nachuntersuchung. Mütter mit Kaiserschnitt warten besser bis mindestens zur zehnten Woche und sprechen mit ihrem Frauenarzt. Die Wunde muss gut verheilt sein und die Naht darf nicht mehr schmerzen.
Was kostet ein Rückbildungskurs?
Meine Kurse kosten mit Baby 79,- Euro und ohne Baby 89,- Euro für jeweils 6 Einheiten a 90 Minuten.
Rückbildungskurse dienen der gesundheitlichen Prävention und werden deshalb teilweise oder vollständig durch die Krankenkasse erstattet. Ich empfehle allen, vor allem aber privat Versicherten, sich vor dem Kurs kurz mit ihrer Krankenkasse in Verbindung zu setzen um die Erstattung abzuklären.
Was macht mein Baby während dem Rückbildungskurs?
Wenn du einen Kurs mit Baby besuchst, wird das Baby natürlich in die Übungen mit einbezogen. Wir nutzen unter anderem das Gewicht des Babys, um dir einen kleinen Widerstand zu setzen. Zum Beispiel indem dein Baby bei dir auf dem Bauch oder auf den Oberschenkeln liegt, während du Übungen mit dem Becken ausführst.
Alternativ liegen die Babys auf der weichen Gymnastikmatte oder in der eigenen Babyschale.
Soll ich nach einer weiteren Geburt auch einen Rückbildungskurs besuchen?
Unbedingt, weil Gewebe und Beckenboden erneut stark strapaziert werden. Natürlich könnte man die Übungen genauso gut selbstständig zuhause machen (sofern man sich denn daran erinnert). Das Kennenlernen anderer Mütter mit gleichaltrigen Babys frischt die Übungen aber zusätzlich auf, und oft entstehen dadurch auch weitere Kontakte zum Spazierengehen, Frühstücken und so weiter…